02.
November
2017

Bereits im August 2017 hat Oracle die Information preisgegeben, dass ab Version 12c R2 eine neue Patch Release Strategie zum Tragen kommen wird. Aber was hat es mit dieser eigentlich auf sich?

Wir verschaffen uns erstmal einen Überblick...

28.
September
2017

Ab Oracle 12c sind in der Enterprise Edition folgende Operationen bei DDL-Anweisungen auf Tabellen ONLINE (also im laufenden Betrieb) möglich.

01.
Februar
2016

Ab Oracle 12c gibt es das neue Utility datapatch (unter $ORACLE_HOME/OPatch) und die dazugehörigen Datenbankobjekte

05.
Juli
2015

Da wir immer wieder nach der Syntax zu (Outer) Joins gefragt werden, beschäftigen wir uns in diesem Tipp einmal mit den Neuerungen in Version 12c und den Einschränkungen in den vorangegangenen Versionen.

11.
Januar
2015

Oracle hat das Berechtigungskonzept zu PL/SQL in Hinblick auf zwei gegensätzliche Szenarien in 12c ausgebaut:

02.
Januar
2015

Der SQL Developer als Oracle-proprietäres Tool erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit. Entwickler, die den SQL Developer auch zum Debuggen nutzen, werden bei 12c-Datenbanken jedoch erst einmal eine neue Hürde überwinden müssen.

02.
Juni
2014

Ab Version 12c können Spalten ausgeblendet werden, indem man sie als "invisible" deklariert. Das ist sowohl beim Anlegen einer Tabelle oder Spalte möglich als auch nachträglich.

03.
April
2014

Wer je Daten für eine Web-Applikation bereitstellen musste, kennt das Problem der Pagination. In der Regel holt das Frontend ja nur die Daten, die auf eine Seite passen, und erst wenn mehr angefordert werden, werden auch mehr geholt.

21.
Oktober
2013
26.
August
2013

Die Heat Map zeichnet auf Blockebene den Datenzugriff und die Veränderungshäufigkeit auf.

Mit diesem Wissen kann man Daten, die selten verwendet oder verändert werden, an Ort und Stelle komprimieren und auf einen anderen Tablespace (auf ein langsameres und billigeres Medium) verschieben.

08.
August
2013

Wenn Sie mal wieder eine Datenbank unter UNIX aufsetzen, fällt Ihnen bestimmt auf, dass da etwas fehlt.

Die Datenbank lässt sich inzwischen sehr einfach installieren, aber Sie startet nicht automatisch, wenn das Betriebssystem neu gestartet wurde.

29.
Juli
2013

Oracle hat in der Version 12c die WITH Klausel erweitert, so dass nun auch Funktionen oder Prozeduren verwendet werden können.

03.
Februar
2012

Der Result Cache ist ein - leider auf die Enterprise Edition beschränktes - Feature, das mit Version 11g eingeführt wurde. Er ist sowohl in SQL für Select-Befehle als auch in PL/SQL für Funktionsaufrufe nutzbar. Die Idee dahinter ist in beiden Fällen, dass das Ergebnis bei der ersten Ausführung gespeichert wird und bei weiteren Aufrufen der Befehl selber nicht mehr ausgeführt, sondern das Ergebnis aus dem Cache abgerufen wird. Um Tom Kyte zu zitieren: "Everyone knows the fastest way to do something is – to not do it".

05.
November
2011

Jeder, der Skripte zur Überwachung einer Oracle Datenbank oder für Prozessabläufe in Zusammenspiel mit einer Oracle Datenbank einsetzt, kennt das Problem:

Wohin mit dem Passwort meines Datenbankbenutzers?

03.
Juli
2011

Mit Version 11.2.0.2 wurde das altbekannte Package UTL_SMTP erweitert. Die wichtigste Neuerung liegt darin, dass jetzt auch SSL-verschlüsselte Mails verschickt werden können. Daneben wurde die Authentifizierung am Mailserver vereinfacht, dafür gibt es jetzt einen eigenen Aufruf.

02.
Mai
2011

Mit Version 11g Release 2 wurde ein sehr nützliches Feature zur Überwachung von Datenbank-Jobs eingeführt: die automatische Mailbenachrichtigung. Die Einrichtung ist denkbar einfach: Zunächst muss ein Administrator den zu verwendenden Mailserver einmalig konfigurieren.

04.
Juli
2010

In einem früheren Beitrag wurde das Tracing einer Datenbank-Session bereits generell beschrieben, daher soll hier nicht näher auf die Grundlagen eingegangen werden. Neben den dort vorgestellten Methoden gibt es seit Version 10g noch das Package DBMS_MONITOR, das diverse Möglichkeiten zum Tracing bietet.

03.
Mai
2010

Seit Oracle 10g gibt es ein Feature namens „Silent Installation“.
Es dient der Installation auf Kommandozeilenebene und der Generierung von Installations-Vorlagen.
Mit dem Verzicht auf die grafische Darstellung der Installation, ist diese auch ein bisschen schneller als sonst.

04.
April
2010

Mit dem Release 11.2 hat Oracle eine Erweiterung des CREATE TABLE Statements eingeführt. Es handelt sich um die verzögerte Segmenterzeugung oder DEFERRED SEGMENT CREATION.

Was macht dieses neue Feature? Wird eine neue Tabelle erzeugt, werden nur die Metainformationen angelegt, aber noch kein Segment im Tablespace erzeugt. Das bedeutet, dass...

02.
März
2009

Sie wollten schon häufiger Datenbankdateien von einem Server A auf den Server B kopieren und waren aber gerade nicht in der Lage sich lokal mit einem der Server zu verbinden und anschließend den anderen zu mounten? Oder es war Ihnen schlichtweg zu umständlich? Dann haben wir hier vielleicht eine ganz praktische Lösung für Sie.

01.
Januar
2009

Viele Applikationen verwenden die Möglichkeiten zur Mailversendung aus Oracle heraus, sei es mit UTL_SMTP, sei es mit UTL_MAIL. Bis Version 10g reichte es, wenn der Eigentümer der Sende-Prozedur das EXECUTE-Recht auf das jeweilige Package hatte. Soll auf 11g migriert werden, so erfordert dies einen zusätzlichen administrativen Aufwand.

02.
November
2008

Wie schon im Tipp des Monats Oktober 2008 angekündigt, beschäftigen wir uns diesen Monat mit der Wiedergabe von der mit dem Oracle Workload Capture aufgenommenen Last...

03.
Oktober
2008

Mit dem Patch 10.2.0.4 hat Oracle die Möglichkeit geschaffen, Last aufzuzeichnen, um diese dann auf einer 11g Datenbank wiederzugeben.

Dieses Feature eröffnet natürlich fantastische Möglichkeiten im Bereich der Migration auf 11g. Hierbei bietet das hinzugekommene Database Workload von Oracle die perfekte Grundlage für "lebensnahe" Tests in einem Nicht-Produktivsystem.

03.
August
2008

Wird es wieder mal eng im Tablespace?

In unserem heutigen Tipp wollen wir ein neues Feature der Oracle Datenbank 11g etwas näher vorstellen:

OLTP Tabellenkompression

Jede Menge Know-how für Sie!

In unserer Know-How Datenbank finden Sie mehr als 300 ausführliche Beiträge zu den Oracle-Themen wie DBA, SQL, PL/SQL, APEX und vielem mehr.
Hier erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.