Tipp des Monats

08.
November
2017

Transparent Data Encryption (TDE) wird dazu verwendet die Inhalte der Datenbank in verschlüsselter Form zu speichern. Der zum Verschlüsseln verwendete Master-Key wird automatisch generiert und ist in einem Wallet gespeichert. 

03.
Oktober
2017

Seit Oracle Grid Infrastructure 12.1.0.2 ist die Installation der GIMR-Datenbank zwingend erforderlich. GIMR steht für Grid Infrastructure Management Repository. Doch was verbirgt sich genau dahinter und welchen Nutzen können Sie als DBA daraus ziehen?

03.
Juni
2017

Auch ein Oracle 12c Real Application Clusters (RAC) will gesichert werden, damit bei einem Ausfall des Cluster-Systems die Gesamtverfügbarkeit nicht allzu sehr kompromittiert wird.

02.
Mai
2016

Der vorliegende Monatstipp hat das Ziel, die Vorteile einer "Policy Managed Database" und die Unterschiede zu der herkömmlichen Option in einer RAC Umgebung näher darzustellen.

02.
März
2015

Eines der neuen Schlagworte bei Einführung der Grid Infrastructure 12c ist neben Flex Cluster die Flex ASM-Architektur.

04.
Oktober
2013

Cluster Health Monitor (CHM) ist ab der Version 11.2.0.2 (bei Linux) integraler Bestandteil der Grid Infrastruktur und dient dazu bei Cluster Problemen, wie z. B. plötzliches Stoppen eines Knotens oder Hänge-Situationen, detaillierte Informationen zur Verfügung zu stellen. CHM ermittelt Systemzustände pro Sekunde (bei 11.2.0.3 alle 5 Sekunden) bezüglich Prozesse, Storage, Memory und Netzwerk und stellt diese im Rahmen von bewerteten Metriken zur Verfügung.

04.
November
2012

Wir kennen es wahrscheinlich alle und hoffen, dass es nie passieren wird: der Disasterfall - der Datenträger mit den Datendateien der Datenbank geht unwideruflich verloren.

 

 

03.
September
2012

Auch im langen Leben eines Oracle Real Application Clusters (RAC) - in unserem Fall eines Oracle RAC 11.2.0.2 basierend auf Oracle Clusterware 11.2.0.2 mit ASM - kann es Situationen geben, an denen sich das RAC von altbewährtem trennen muss. In unserem Fall ist es das in die Jahre gekommene zentrale SAN Storage; dieses soll nun duch ein neues SAN ersetzt werden.

02.
Januar
2012

Generell gibt es zwei Wege, in einer RAC-Umgebung den Archivelog-Modus zu aktivieren. Diese zwei Varianten nehmen sich nicht viel und sind nahezu gleichwertig.

01.
März
2011

Wird Oracle Real Application Clusters (RAC) eingesetzt müssen mehrere Aspekte beachtet werden. Unter anderem die Konfiguration der tnsnames.ora Datei (Client-Seite). Sie kann ab der Version 11g R2 einen geringfügig veränderten Aufbau haben, da in 11g R2 das Konzept des Single Client Access Name (SCAN) eingeführt wurde.

Jede Menge Know-how für Sie!

In unserer Know-How Datenbank finden Sie mehr als 300 ausführliche Beiträge zu den Oracle-Themen wie DBA, SQL, PL/SQL, APEX und vielem mehr.
Hier erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.